Damit Sie unsere Internetseite optimal nutzen können, setzen wir nur technisch notwendige Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner ablegt werden). Wir sammeln keine Daten zur statistischen Auswertung. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung von SoFiA e.V. findet jährlich (meistens im Frühjahr) statt und ist das höchste Entscheidungsgremiums des Vereins.

Hier haben wir die wichtigsten Dokumente der vergangen Mitgliederversammlungen für Dich bereit gestellt.


 

 

 

Mitgliederversammlung 2021 - „So findet Austausch statt“

So findet Austausch statt – unter diesem Motto fand am 13. Und 14. März online die diesjährige Mitgliederversammlung von SoFiA statt.

Das Motto bringt 30 Jahre Erfahrung in der Durchführung internationaler Freiwilligendienste auf den Punkt. So stand der Samstag ganz im Zeichen dieses Jubiläums. Victoria Steinmetz konnte im Namen des Vorstandes 45 Teilnehmer*innen und Gäste begrüßen. Nach einer ersten unterhaltsamen Vorstellungs- und Austauschrunde gab es über Mittag Gelegenheit, das Kochbuch auszuprobieren, welches Freiwillige des Jahrgangs 2019/20 nach ihrer vorzeitigen, Corona-bedingten Rückkehr im Sommer 2020 erstellt hatten. In einer ersten Runde nach der Mittagspause standen dann in vier Gesprächsgruppen Partner aus Indien, Bolivien, der Ukraine und aus Uganda zum Gespräch zur Verfügung. Um Incoming-Freiwillige, ehrenamtliches Engagement und die Zusammenarbeit mit den deutschen Kooperationspartner*innen ging es in weiteren Gesprächsrunden. Den Abschluss des Nachmittags bildete dann der Online-Gottesdienst unter dem Motto der diesjährigen Misereor-Fastenaktion „Es geht ANDERS!“.

Ebenfalls mit den Zukunftsfragen beschäftigte sich am Sonntag die ordentliche Mitgliederversammlung. Die Corona-Pandemie bedeutet für SoFiA wie für die anderen Träger internationaler Freiwilligendienste einen harten Einschnitt. Die staatlichen Fördergeber bieten finanzielle Unterstützung, um die Trägerorganisationen zu erhalten. Wie es allerdings nach Corona weitergeht, weiß niemand zu sagen, zumal die Einsatzstellen und Projekte in den Partnerländern derzeit mit existentielleren Fragen als den Freiwilligendiensten beschäftigt sind. Es ist ein kleiner Lichtblick, dass für den neuen Jahrgang 2021/22 die Entsendung von immerhin 12 Freiwilligen in überwiegend europäische Zielländer vorgesehen ist.

Weitere Informationen zur Mitgliederversammlung können dem Bericht des Vorstandes und dem Kassenbericht entnommen werden, die als Download bereitliegen.